GEBHARDT präsentiert die Ladungsträger der Zukunft

GEBHARDT präsentierte die Ladungsträger der Zukunft schon heute auf der LogiMAT

Von 13. bis 15. März 2018 traf sich die Intralogistik-Branche auf der LogiMAT in Stuttgart. GEBHARDT inspirierte dort bereits zum elften Mal Fachbesucher aus allen Branchen mit innovativen Prozesslösungen. In diesem Jahr lag der orange Fokus, getreu dem Messemotto „Digital - Vernetzt - Innovativ“, auf der Logistik 4.0 und den Lösungen, die GEBHARDT bereits heute schon erfolgreich mit Kunden umgesetzt hat.

Der Internet-Handel boomt: Laut Statista wurde in Deutschland im Jahr 2017 ein Umsatz von 48,7 Milliarden Euro mit E-Commerce erwirtschaftet. Die Tendenz ist steigend. Niedrige Versandkosten und 24-Stunden-Lieferung erfordern einen reibungslosen Logistikprozess. GEBHARDT hat sich unter anderem auf diesen Bereich spezialisiert und präsentierte auf der LogiMAT das Pick-Cart, ein starrer, modularer Rollbehälter für die Kommissionierung in Distributionszentren. Das Produkt kann durch individuell einhängbare Zwischenböden und Kleiderstangen auf unterschiedlichen Höhen für spezielle Einsätze umgebaut werden.

Die Industrie 4.0 setzt auf vollautomatisierte Systeme. Volatilität, Komplexität und Beschleunigung prägen Produktion und Logistik von morgen. GEBHARDT hat zusammen mit seinen Kunden für diese Anforderungen spezielle Ladungsträger entwickelt, die sich reibungslos in deren automatische Prozesse der Fördertechnik einbinden lassen und durch bessere Fördereigenschaften die Prozessgeschwindigkeit erhöhen. Auf der LogiMAT hatten die Besucher die Möglichkeit, diese Ladungsträger kennenzulernen und sich zu informieren.

Darüber hinaus gastierte das Forschungsprojekt iSLT.NET auf dem GEBHARDT-Stand. Das Projekt wurde im Vorjahr mit den Partnern BMW, Dräxlmaier, der Fraunhofer SCS, dem Lehrstuhl fml TU München und der Hochschule Landshut ins Leben gerufen. Das Ziel von iSLT.NET besteht in der Konzeption sowie in der prototypischen Umsetzung eines Netzwerks für intelligente, modulare Sonderladungsträger. Dabei steht die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle durch die Nutzung von datenbasierten Diensten in einem unternehmensübergreifenden Netzwerk im Vordergrund. Projektleiter Martin Graßl stellte die aktuellen Fortschritte und ein anschauliches Beispiel für Live-Tracking vor.

„Als der Spezialist für Ladungsträger entwickeln wir bei GEBHARDT seit jeher Konzepte, die neue Standards setzen. Heute sind zukunftsfähige, nachhaltige Lösungen, die den Anforderungen aller Prozessbeteiligter entsprechen und die Möglichkeiten moderner Technologien sinnvoll nutzen, gefragt“ begründete CEO Dr. Andreas Sachs den diesjährigen Fokus auf der LogiMAT.

Zurück

Starten Sie den Dialog mit uns!

Jetzt anfragen +
Schließen -

Per Nachricht

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Per Rückruf

Zu Fragen bezüglich Produkten und Dienstleistungen.
Reaktionszeit innerhalb 24h

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Zurück